Titelbild

Unsere Medizinische Abteilung


Abhängigkeitskranke Menschen leiden häufig an Folgekrankheiten, die durch das jeweilige Suchtmittel hervorgerufen wurden wie z.B. Erkrankungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse oder des Nervensystems. Oft bestehen noch zusätzliche Krankheiten, die indirekt durch die Suchtkrankheit begünstigt werden, wie z.B. Bluthochdruck, Herz- und Lungenerkrankungen, Diabetes Mellitus sowie Krankheiten im Magen-Darm-Bereich. Die gute räumliche und apparative Ausstattung in unserer Klinik erlaubt eine medizinische Diagnostik und Therapie nach modernsten Standards (Ultraschall der Bauchorgane, der Schilddrüse und der Weichteile, Duplexsonographie der peripheren Blutgefäße, EKG, Belastungs- EKG, Lungenfunktion).

Umfassende Diagnostik
Die psychiatrische Behandlung erfolgt durch unsere Fachärzte. Darüber hinaus bestehen Kooperationen mit Facharztpraxen in Ravensburg sowie den umliegenden Akutkrankenhäusern. Jeder Patient wird zu Beginn der Therapie umfassend internistisch, neurologisch, psychiatrisch und sozialmedizinisch untersucht. Dabei spielen die Erhebung der Berufs- und Arbeitsanamnese, die Erstellung der Rehabilitationsziele auf der Grundlage der multiprofessionellen Funktionsdiagnostik arbeitsbezogener und beruflicher Ressourcen oder Handicaps die führende Rolle.
Neben der Klärung des Gesundheitszustandes und der Fähigkeitsstörungen geht es bei dieser Eingangsuntersuchung auch darum, ob der Patient an der Sporttherapie teilnehmen kann, Physio- und Bewegungstherapie oder (psycho-)pharmakologische Maßnahmen indiziert sind und ob sich bislang nicht erkannte körperliche Leiden finden.
Bei der Erstellung des Rehabilitationsplanes können die Möglichkeiten der Physiotherapie der Fachklinik in Anspruch genommen werden. Die Patienten haben die Möglichkeit, die Ärzte in der von Montag bis Freitag geöffneten medizinischen Abteilung aufzusuchen. Ob berufliche Rehabilitationsmaßnahmen nach der Entwöhnungsbehandlung angeregt werden sollen oder andere Maßnahmen erforderlich sind, wird im Rehabilitationsteam entschieden.

Für den Notfall gerüstet
Für Notfälle außerhalb der üblichen Dienstzeiten steht ein ärztlicher Rufbereitschaftsdienst rund um die Uhr zur Verfügung. Dabei handelt es sich um Ärzte der medizinischen Abteilung unserer Klinik. Darüber hinaus besteht ein 24-stündiger Tages-/Nachtbereitschaftsdienst.