Einfach mal was Schönes erleben

Viele Kinder, die bei der Ferienfreizeit Altshausen mit dabei sind, haben es wirklich sehr schwer. Da war zum Beispiel Angelina*. Sie ist ein Scheidungskind und in den Ferien oft alleine. Ihre Mutter muss viel arbeiten. Oder Dominik*. Er hat sieben Geschwister, alle von verschiedenen Vätern. Der hat zu Hause immer nur Stress. Und wenn er mal jemanden braucht, dann ist niemand da. Richtigen Urlaub kennen die Kinder alle nicht. Viele Familien haben auch einfach ganz wenig Geld.

Seit elf Jahren stellt die Leopoldschule in Altshausen ihr Gelände kostenlos für Ferienfreizeiten zur Verfügung. So können wir Kinder aus einkommensschwachen Familien etwas Gutes tun. Ihre Eltern können sich meist keinen Urlaub leisten. Der Bedarf ist groß: 48 Plätze werden pro Jahr über Jugendämter und Beratungsstellen ausgeschrieben. Seit Jahren sind sie ausgebucht. Es gibt Wartelisten. Für die Ferienfreizeiten gibt es keinerlei öffentliche Mittel! Sie werden ausschließlich über Spenden finanziert.

Die freiwilligen Betreuerinnen und Betreuer arbeiten unentgeltlich und erhalten nur eine kleine Aufwandsentschädigung. Für Mahlzeiten, Fahrtkosten, Eintrittsgelder, Aufwandsentschädigungen und Personalkosten für die Projektleitung fallen pro Jahr für vier Freizeitwochen insgesamt 16.000 Euro an.

Durch die Stiftung Kinderland ist die Ferienfreizeit noch ein Jahr gesichert. Wenn wir im Laufe des Jahres jedoch nicht genügend Spenden erhalten, ist die Fortsetzung der Ferienfreizeit Altshausen in Gefahr! Deshalb bitten wir Sie herzlich um Ihre Spende – damit auch in Zukunft Kinder wie Angelina und Dominik ein paar schöne Tage erleben.

 

Selbst ein kleiner Betrag kann viel bewirken - helfen Sie mit!