Sortierung: Alle Meldungen

Aus dem Hör-Sprachzentrum Wilhelmsdorf wird Schule am Wolfsbühl und bekommt eine saniertes Turnhallengebäude

21.11.2016 | Von Jens Walther | Hör-Sprachzentrum

Newsbild

Haben sie gerade gemerkt, dass in der Überschrift zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen wurden?

Haben sie gerade gemerkt, dass in der Überschrift zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen wurden? Was mit der Taubstummenanstalt vor fast 180 Jahren angefangen hat wird ab dem 12. November 2016 durch die Schule am Wolfsbühl fortgesetzt. Gleichgeblieben ist dennoch die Arbeit mit hör- und sprachbehinderten Kindern und Jugendlichen. Wirklich neu bzw. neu renoviert ist die Schulturnhalle mit mehreren Klassen- und Therapieräumen sowie Räumen für naturwissenschaftliches Arbeiten. In den ansprechenden Unterrichtsräumen wurde die Raumakustik auf den aktuellen Stand gebracht und auch die Unterrichtstechnik wie z.B. Beamer modernisiert. „Es ist gut geworden" war dann auch die Meinung von den Schülern. Lehrern und Erziehern am Wolfsbühl. Schulleiter Jochen Hallanzy betonte nochmals bei der Einweihung, dass jedes Kind nur eine Schullaufbahn hat und alle Mitarbeiter Sorge dafür tragen, dass die Schulzeit für jedes einzelne Kind gelingt! Dazu gehört unabdingbar Wertschätzung als Schüler zu erfahren, eigene Begabungen zu erkennen, Fehler und Schwächen zeigen zu dürfen oder das Leben in die eigene Hand zu nehmen. Diese pädagogischen Grundsätze werden bestimmt noch so manche Namensänderung oder Schulreform überleben!

das könnte sie auch interessieren: visavie – das magazin der zieglerschen



visAvie 01-2017
PDF (3,0 MB)
» Download

titelthema

Vom Umgang mit Sterben und Tod

Annäherung an ein nicht ganz leichtes Thema
» weiter lesen

porträt

Hüseyin, der kleine Liebling des Propheten
» weiter lesen

hinter den kulissen

Mitspieler in der Gesellschaft mit klarem christlichen Profil – Interview mit Gottfried Heinzmann
» weiter lesen