Sortierung: Alle Meldungen

Erstes Testspiel gegen Amriswil

14.09.2016 | Von Gesa Katz, VfB Friedrichshafen | Behindertenhilfe

Newsbild

Der VfB Friedrichshafen - Trainingsauftakt

Gut einen Monat vor dem Start in die Volleyball Bundesliga präsentieren sich die Volleyballer des VfB Friedrichshafen bei einem ersten Testspiel in der Region den eigenen Fans.

Am 17. September (17 Uhr) testet Cheftrainer Vital Heynen seinen noch nicht ganz vollständigen Kader gegen den mehrfachen Schweizer Meister Volley Amriswil. Wie schon im vergangen Jahr sind die Häfler Volleyballer dazu in der Wilhelmsdorfer Rotachhalle zu Gast und unterstützen mit den Einnahmen das Unified Team - einer Volleyballmannschaft aus Menschen mit und ohne Behinderung

Friedrichshafen (gms). Der VfB Friedrichshafen und das Unified Team Wilhelmsdorf haben beide große Ziele: sie wollen Titel gewinnen und zwar alle, wenn es geht. Was den Profivolleyballern vom Bodensee in der vergangenen Saison verwehrt blieb, haben die Spieler aus Wilhelmsdorf geschafft. Bei den Special Olympics in Los Angeles erspielte sich das Team von Michael Stäbler 2015 sogar eine Goldmedaille. Dieses Jahr gab es in Italien Silber. „Wir haben uns mit dem Unified Team sehr gefreut und haben auch bei dem Finale um Gold richtig mitgefiebert", erinnert sich VfB-Geschäftsführer Sebastian Schmidt. „Solch eine Kooperation ist auch für uns etwas Besonderes."

Bei Heimspielen der Häfler Volleyballer steht das Unified Team oft als Ballroller in der Ecken der ZF Arena, umgekehrt trainieren die Profis des VfB immer wieder mit den Spielern mit und ohne Behinderung. Ein weiterer Teil dieser Kooperation ist, dass die Häfler dieses Jahr ein Vorbereitungsspiel in der Wilhelmsdorfer Rotachhalle austragen. Gegen den mehrfachen Schweizer Meister Volley Amriswil testet Vital Heynen seinen noch nicht ganz kompletten Kader. „Wir waren in den vergangenen Wochen viel unterwegs, haben hart trainiert und immer mehr Spieler komplettieren unseren Kader in Richtung Bundesligaauftakt", sagt Cheftrainer Heynen. „Dieses Spiel gegen Amriswil zeigt uns, wo wir gerade sportlich stehen."

Auch die Fans sollen die Möglichkeit bekommen, ihre neuen Stars zum ersten Mal aus der Nähe zu sehen. Für fünf Euro (ermäßigt drei Euro) bekommen sie den neuen VfB Friedrichshafen zum ersten Mal in der eigenen Region zu sehen. Die Einnahmen kommen dabei komplett der Sportkkooperation der TSG Wilhelmsdorf/Zieglerschen e.V. zugute, das diese Finanzspritze sehr gut gebrauchen kann. „Sie vertreten Deutschland unter den Unified Teams und sind viel unterwegs, brauchen Trikots und haben dadurch hohe Ausgaben", weiß Sebastian Schmidt. „Wenn wir da ein kleines bisschen Hilfestellung geben können, haben wir mit diesem Spiel sozusagen schon vor dem Anpfiff gewonnen."

das könnte sie auch interessieren: visavie – das magazin der zieglerschen



visAvie 01-2017
PDF (3,0 MB)
» Download

titelthema

Vom Umgang mit Sterben und Tod

Annäherung an ein nicht ganz leichtes Thema
» weiter lesen

porträt

Hüseyin, der kleine Liebling des Propheten
» weiter lesen

hinter den kulissen

Mitspieler in der Gesellschaft mit klarem christlichen Profil – Interview mit Gottfried Heinzmann
» weiter lesen