Sortierung: Alle Meldungen

Tanze Tango in Buenos Aires!

13.05.2016 | Von Jacqueline de Riese | Altenhilfe

Newsbild

Getrocknete und bemalte Kürbisse als Kunstwerk

Die Bewohner des Seniorenzentrums „Im Welvert“ reisten am vergangenen Dienstag auf den Schwingen der Fantasie nach Buenos Aires, Tucuman und Salta. Tango hat wohl schon jede Seniorin und jeder Senior in seiner Jugend getanzt. Und so mancher Bewohner kam beim Lichtbildervortrag „Tango in Buenos Aires“ im Villinger Seniorenzentrum der Zieglerschen ins Schwärmen.

Ein allgemeines Erstaunen ging bei den Zuhörern durch die Reihen, als Dany Boiteux von seiner dritten Reise nach Argentinien, Bolivien und Peru erzählte und dabei das Geheimnis lüftete, dass der Tango wohl ursprünglich aus „La Boca“ stammt. La Boca ist der bekannteste Ortsteil im Osten der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires.

Voller Spannung folgten die Bewohner den Erzählungen von Dany Boiteux, der 2015 mit seiner Frau eine Reise durch die faszinierte Landschaft Südamerikas unternahm. Aufgrund des schlechten Schienensystems in der Region musste der ursprüngliche Plan, das Land per Zug zu erkunden, oftmals geändert werden. Natürlich waren die Bilder von den Großstädten beeindruckend. Im weiteren Verlauf des Vortrags wurde dann auch die Artenvielfalt der Region immer deutlicher. Bilder von Papageien, Nandus, der Weite der Pampa oder Bilder von Gauchos führten die Fantasie in diese ferne, für die meisten Bewohner fremde Welt. Herr Boiteux hatte auch Südamerika zum Fühlen dabei. Als Anschauungsobjekte brachte er z.B. getrocknete und bemalte Kürbisse mit. Aus diesen wird in Südamerika der berühmte Mate-Tee getrunken.

Sozialdienstleiterin Josie Laubis organisierte diesen Vortrag im Seniorenzentrum „Im Welvert“. Diese Veranstaltung war der Auftakt einer Vortragsreihe über Südamerika. Am 24. Mai wird virtuell die Landschaft „Altiplano und Anden“  erkundet und am 07. Juni reisen die Zuhörer „Auf den Spuren der Inka“. Beide Vorträge beginnen jeweils um 14:30 Uhr. Zu dieser Vortragsreihe sind alle Bewohnerinnen und Bewohner, Angehörige und interessierte Gäste herzlich eingeladen.

„Unseren Bewohnerinnen und Bewohnern hat der erste Vortrag sehr gut gefallen. Bei dem Einen oder Anderen wurde sogar die Reiselust wieder geweckt.“, verrät Josie Laubis mit einem Augenzwinkern.

Lernen Sie das Seniorenzentrum "Im Welvert" in Villingen-Schwenningen kennen.

das könnte sie auch interessieren: visavie – das magazin der zieglerschen



visAvie 01-2017
PDF (3,0 MB)
» Download

titelthema

Vom Umgang mit Sterben und Tod

Annäherung an ein nicht ganz leichtes Thema
» weiter lesen

porträt

Hüseyin, der kleine Liebling des Propheten
» weiter lesen

hinter den kulissen

Mitspieler in der Gesellschaft mit klarem christlichen Profil – Interview mit Gottfried Heinzmann
» weiter lesen