Sortierung: Alle Meldungen

Seminarangebot für den Großraum Tübingen: Rückkehr in den Pflegeberuf

14.10.2015 | Von Jaqueline de Riese | Altenhilfe

Newsbild

FIT für die Rückkehr in den Pflegeberuf: Wir freuen uns auf Sie!

Der Karolinenstift in Tübingen, das Seniorenzentrum „Im Dorf“ in Bempflingen, der Gustav-Schwab-Stift in Gomaringen, das Gemeindepflegehaus Härten Kusterdingen, das Martinshaus in Kirchentellinsfurt und das Seniorenzentrum „In der Dorfmitte“ in Wannweil freuen sich auf WiedereinsteigerInnen.

"Fit für die Rückkehr in den Pflegeberuf" – dieses im November stattfindende Seminar richtet sich an Frauen und Männer, die bereits als Fachkräfte in der Altenpflege, Krankenpflege oder Kinderkrankenpflege gearbeitet haben und sich nach einer beruflichen Pause einen Wiedereinstieg in die stationäre oder ambulante Altenpflege vorstel-len können. Mit einer Kombination aus Theorieunterricht im Diakonischen Institut Tübingen und Kurzpraktikum in einer Altenpflegeeinrichtung wird den TeilnehmerInnen die Möglichkeit geboten, ihr Wissen auf den aktuellen Stand zu bringen und gleichzeitig für sich zu klären, ob ein Wiedereinstieg in Frage kommt und ob sie diesen im Einklang mit der Familie organisieren können. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat und, wenn alle weiteren Faktoren zusammenpassen, auch einen Arbeitsplatz.

Für dieses Projekt haben sich Die Zieglerschen, Träger von über 20 Seniorenzentren in Baden-Württemberg, mit der BruderhausDiakonie, der Evangelischen Heimstiftung, der Samari-terstiftung sowie der Wilhelmshilfe zusammengeschlossen. "Wir suchen Fachkräfte! Umso wichtiger ist es, dass wir qualifizierten Menschen, den Wiedereinstieg in ihren alten Beruf so einfach wie möglich machen. Nach einer familiär bedingten Arbeitspause schrecken viele Frauen und Männer zurück, weil Sie Angst haben, den Anschluss an die Arbeitswelt verpasst zu haben. An diese Menschen richtet sich unser kostenloses Seminarprogramm. Wir freuen uns auf die TeilnehmerInnen." so Karl-Ernst Kreutter, Personalreferent der Zieglerschen, die in 6 Einrichtungen in der Region, die Praxisplätze für dieses Seminar anbieten.

Der Theorieblock findet vom 9. bis 27. November 2015 an insgesamt neun Vormittagen statt, jeweils von 08:30 Uhr bis 11:45 Uhr. Danach folgt eine Praxisphase von 30 bis 60 Stunden, die genauen Einsatzorte und Einsatzzeiten dafür werden individuell vereinbart. Anmeldeschluss ist der 23. Oktober 2015. Ein weiterer Kurs startet in Göppingen im Februar 2016.

Ihre Ansprechpartnerin, Frau Wiedersich, freut sich schon auf Ihren Anruf:

Die Zieglerschen
Ute Wiedersich (Personalreferentin)
Wiedersich.Ute@zieglersche.de
Tel. (0 70 21) 72 70 – 12

Weitere Informationen zum Seminar finden Sie hier!

Die Zieglerschen sind ein traditionsreiches, diakonisches Sozialunternehmen mit Sitz im oberschwäbischen Wilhelmsdorf. Rund 3.200 Mitarbeitenden betreuen über 4.500 Menschen in den Bereichen Altenhilfe, Behindertenhilfe, Hör-Sprachzentrum, Jugendhilfe, Suchthilfe und Dienstleistungen auf Grundlage des christlichen Leitbilds der Zieglerschen.

das könnte sie auch interessieren: visavie – das magazin der zieglerschen



visAvie 01-2017
PDF (3,0 MB)
» Download

titelthema

Vom Umgang mit Sterben und Tod

Annäherung an ein nicht ganz leichtes Thema
» weiter lesen

porträt

Hüseyin, der kleine Liebling des Propheten
» weiter lesen

hinter den kulissen

Mitspieler in der Gesellschaft mit klarem christlichen Profil – Interview mit Gottfried Heinzmann
» weiter lesen