Sortierung: Alle Meldungen

Begegnungen zwischen Alt und Jung: Sozialpraktikum eröffnet neue Sichtweise auf das Leben

21.02.2017 | Von Jacqueline de Riese | Altenhilfe

Newsbild

Sozialpraktikum im Seniorenzentrum Taläcker in Wendlingen

Beim Sozialpraktikum im Seniorenzentrum Taläcker der Zieglerschen lernen zur Zeit acht Schüler der umliegenden Schulen den Alltag von Senioren genauer kennen.

„Ich hätte nie gedacht, dass der Arbeitsalltag in einem Seniorenzentrum so abwechslungsreich und verantwortungsvoll ist“, verrät Celina. Die 15-jährige Schülerin absolviert, zusammen mit sieben weiteren Schülern, ihr Sozialpraktikum im Seniorenzentrum Taläcker in Wendlingen.

„Ehrlich gesagt, habe ich mir immer vorgestellt, dass die Arbeit eines Altenpflegers hauptsächlich aus der Grundpflege besteht. Aber hier ist es ganz anders“, so Celina weiter. „Die Menschen leben in kleinen Wohngruppen mit einem richtigen Freizeitprogramm. Es macht richtig Spaß dort mitzuhelfen.“

In der achten oder neunten Klasse haben die Schüler die Möglichkeit, im Rahmen eines Sozialpraktikums ihre 20 bis 50 Stunden im Seniorenzentrum zu verbringen. Sie übernehmen auch sofort eigenständig Aufgaben, indem Sie beispielsweise die Gymnastik- und Bastelstunden mitgestalten, mit den Senioren spazieren gehen oder das Begegnungscafé unterstützen.

„Für uns ist es eine Bereicherung, wenn junge Menschen unsere Arbeit mit so viel Engagement tatkräftig unterstützen. Sie sammeln viele neue Erfahrungen und erhalten gleichzeitig die Gelegenheit Verantwortung zu übernehmen“, berichtet Nathalie Wiedmann, Leiterin Soziale Dienste im Seniorenzentrum Taläcker. „Und unsere Bewohner haben sich richtig gefreut, mal wieder ein paar junge Leute um sich zu haben.“

Lernen Sie das Seniorenzentrum Taläcker kennen.

das könnte sie auch interessieren: visavie – das magazin der zieglerschen



visAvie 02-2017
PDF (3,6 MB)
» Download

titelthema

Zwischen Wohlfühlen und Abhängigkeit

Wo uns Sucht im Arbeitsalltag der Zieglerschen begegnet
» weiter lesen

porträt

»Ich konnte mich selbst nicht mehr leiden«
» weiter lesen

hinter den kulissen

Impulse von Pfarrer Gottfried Heinzmann
» weiter lesen