Sortierung: Alle Meldungen

„Asante“ für ein besonderes Jahresauftaktessen im Seniorenzentrum Wilhelmsdorf

14.02.2017 | Von Elfriede Schoder | Altenhilfe

Newsbild

Mit leckeren Speisen aus Kenia wurden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Seniorenzentrums Wilhelmsdorf von ihren Kolleginnen kulinarisch verwöhnt.

Ein Jahresauftaktessen der besonderen Art erlebten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Seniorenzentrums Wilhelmsdorf. Brenda Ochola und Sara Owange, zwei Kolleginnen aus Kenia bereiteten mit Unterstützung von Lydia Lukaiska einen kulinarischen Abend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses vor.

Mit viel Liebe hatten sie den Abend organisiert - von der Tischdekoration bis hin zur typischen landesüblichen Kleidung. Zwei Tage lang kochten und backten sie Spezialitäten aus ihrer Heimat. Das Ergebnis war ein großes Büfett mit verschiedenen Leckereien: Da gab es unter anderem „Ndenga“- das sind gekochte Mungobohnen mit Zwiebeln und verschiedenen Gewürzen, sowie Gulasch auf kenianische Art zubereitet. Der besondere exotische Duft empfing die Mitarbeiter schon vor dem Haus. Die Geschmackssinne wurden geradezu verwöhnt. Von scharf bis süß, knusprig bis weich war alles vorhanden. Eine Kollegin freute sich: „Toll die Kolleginnen mal außerhalb der Pflege zu erleben.“ Und ein Mitarbeiter schwärmte: „Klasse die Heimat der Beiden auf so köstliche Art kennen zu lernen.“ Ein großes „asante“(Danke) von den Kolleginnen und Kollegen. Und eins steht jetzt schon fest. Es war nicht das letzte Mal, dass so ein Abend statt fand. Themen gibt es viele: schwäbisch, rumänisch, ukrainisch….

das könnte sie auch interessieren: visavie – das magazin der zieglerschen



visAvie 01-2017
PDF (3,0 MB)
» Download

titelthema

Vom Umgang mit Sterben und Tod

Annäherung an ein nicht ganz leichtes Thema
» weiter lesen

porträt

Hüseyin, der kleine Liebling des Propheten
» weiter lesen

hinter den kulissen

Mitspieler in der Gesellschaft mit klarem christlichen Profil – Interview mit Gottfried Heinzmann
» weiter lesen