Titelbild

Wohnen in Familien - Im Alltag mitten drin zur Ruhe kommen

Wenn Kinder und Jugendliche für eine gewisse Zeit oder dauerhaft nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie oder in einem stationären Wohnangebot leben können, stellt eine Erziehungsstelle bzw. eine Erziehungsstelle mit Intensiv Sozialpädagogischer Einzelmaßnahme eine neue Chance dar. Hier können Kinder und Jugendlichen verläss-liche Tagesabläufe neu erleben. Ein Erwachsener der Erziehungsstellen-Familie hat eine pädagogische Ausbildung. Das Leben in diesen Wohnformen ist keine Dauerunterbringung. Oft leben Jugendliche aber bis zur Verselbstständigung in der Familie oder sie wechseln in eine andere stationäre Wohnform. Manchmal kehren sie aber auch ins Herkunftssystem zurück.