Titelbild

Theaterbesuch der Stufe 5

Dank eines Angebots der Stadt Ravensburg (Kulturreferat – Aktion „Theatertäschle“) und der Finanzierung durch den Schuletat „Kunst und Kultur“ konnten 24 Fünftklässler (manche das erste Mal) „Theater live“ erleben.

Das Stück „Sumchi“ vom israelischen Autor Amos Oz wurde vom Landestheater Esslingen in den Räumlichkeiten des „Theater Ravensburg“ hervorragend in Szene gesetzt. Die 3 Hauptdarsteller haben auch einen nicht auf der Bühne vorhandenen Hund so realistisch dargestellt, dass er fast sichtbar war. Mit Hilfe von einigen Türen wurde immer wieder ein neues Szenenbild für den jeweiligen Schauplatz schnell und ohne Pause realisiert. 60 Minuten voller Spannung und Staunen!

Jeder kennt wohl das Märchen „Hans im Glück“. Wir haben es im Rahmen der Unterrichtseinheit „Märchen“ im Unterricht gelesen.

Ähnlich ergeht es Sumchi. Ein vom Onkel geschenktes Fahrrad wird gegen immer weniger wertvolle Dinge getauscht. Bis Sumchi (Hans) ohne einen materiellen Gegenstand dastand – traurig, enttäuscht, wütend – auf sich selbst!?

Doch dann wendet sich das Schicksal. Der Vater seiner (heimlich) Angebeteten kommt vorüber, tröstet Sumchi und lädt ihn ein, die Nacht bei ihm und seiner Familie zu verbringen (da Sumchi vorgibt,  seine Eltern seien auf Reisen  und er den Hausschlüssel verloren habe). Und da ist er dann unverhofft plötzlich seiner „Liebsten“ ganz nah – sie beachtet ihn.... Mehr hatte sich Sumchi gar nicht gewünscht!

Mit einem Blümchen bedankten sich stellvertretend 2 Mädchen bei der Hauptdarstellerin (Esti).

Ein großer Dank geht auch an die Theaterpädagogin Sarah Kleiner, die 3 Tage vor der Aufführung uns sowohl den Inhalt des Theaterstücks als auch das Verhalten bei einem Theaterbesuch nahebrachte. Wir Lehrer staunten, welche schauspielerischen Talente in unseren Schülern schlummern. Frau Kleiner verstand es in genialer Weise, die Fähigkeiten der Schüler herauszulocken.