Titelbild


Gitarrenvirtuose zu Gast bei ZAGOs

19.02.2015 | von Heiko Bräuning
Werner Hucks

(Wilhelmsdorf / Bad Saulgau / Schorndorf) Zu den nächsten Abendgottesdiensten der Zieglerschen laden die Veranstalter am 24. und 25. Februar 2015 ein. Am Dienstag, 24. Februar findet der ZAGO um 16.30 Uhr in der Kapelle am Siebenkreuzerweg in Bad Saulgau statt, um 19.30 Uhr in der Kirche am Weg (neu!) in Wilhelmsdorf und am Mittwoch, 25. Februar um 18 Uhr im Festsaal des Karlsstiftes in Schorndorf. Zu Gast ist der Gitarrenvirtuose Werner Hucks. Der Gottesdienst wird geleitet von Pfr. Heiko Bräuning von den Zieglerschen in Wilhelmsdorf. Die musikalischen Gottesdienste „ZAGO" richten sich an Menschen in und aus der Diakonie, an Freunde und Förderer der diakonischen Arbeit und möchten eine kleine OASE mitten im Alltag unter der Woche sein.

Werner Hucks ist Konzertgitarrist, Studiomusiker, Komponist, Begleiter, Workshop-Leiter und bundesweit erster Diplom-Musikpädagoge für das Fach Jazzgitarre (1986 mit „summa cum laude" abgeschlossenes Studium an der Musikhochschule Köln bei Eddy Marron). Vor allem aber ist er ein Vollblutprofi, der mit Leidenschaft tut, was er liebt. Seit über 30 Jahren ist Werner Hucks als Gitarrist unterwegs, gab mehr als 2.500 Konzerte, wirkte bei über 1.000 Musical-Shows mit, trat in Rundfunk und Fernsehen auf und spielte als Studiomusiker mehrere hundert Titel ein. Werner Hucks ist in den verschiedensten Stilbereichen zu Hause: Konzerte im klassischen Genre, Kammermusik und Solokonzerte als Gitarrist sind seine Plattform. Mit seinem Programm „Von Bach bis Ellington ..." reiste Werner Hucks u.a. in die USA, nach Südafrika, Skandinavien, in die Beneluxländer, Griechenland und Ungarn. Seine CDs erhielten Radio-Airplay in Kolumbien, Australien, Hongkong, Schweden, Dänemark, Großbritannien, Irland, Schweiz, Österreich, Holland, Südafrika und Deutschland. „Ich empfinde eine starke Verwandtschaft zwischen einer Ouvertüre von Mauro Giuilani und einem Bebop-Stück von Charlie Parker, oder zwischen einem guten Chanson und einem der 'alten schwarzen' Spirituals. Letztlich sind es nur verschiedene Ausdrucksformen für die gleichen menschlichen Empfindungen", formuliert Werner Hucks das weite Spektrum seiner musikalischen Arbeit. Die musikalische Bandbreite des 1962 geborenen Siegener Musikers schlägt sich auch in den zahlreichen Produktionen nieder, die er veröffentlicht hat. Neben den Jazz-Pop-orientierten Alben „Relaxed", „Midnite Blue", „Dreamtime" und „Romantic Guitar" ist auch die Serie „Classic Guitar" mit feinfühligen Interpretationen des klassischen Gitarrenspiels auf eine begeisterte Zuhörerschaft gestoßen.